Auf zu Coppi!

An die künftigen Siebtklässler und ihre Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler der gegenwärtigen 6. Klassen, liebe Eltern,

wir möchten euch/Sie zur Anmeldung am Coppi-Gymnasium in Berlin-Karlshorst ermutigen.

Wir sind zuversichtlich, dass wir die vom Bezirksamt Lichtenberg beschlossene Fusion von Coppi- und Kant-Gymnasium am Standort Lückstraße verhindern können, denn es sind längst nicht alle Messen gesungen:

  1. Beim Oberverwaltungsgericht Berlin ist eine Beschwerde betroffener Eltern anhängig. Diese Beschwerde war notwendig geworden, nachdem das Verwaltungsgericht Berlin den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gemäß § 123 VwGO abgelehnt hatte, der hauptsächlich darauf abzielte, jegliche Maßnahmen zur Umsetzung der Fusion zumindest vorläufig zu unterlassen.
  2. Wir nutzen das Verfahren des Bürgerbegehrens/Bürgerentscheids als legitimes demokratisches Mittel, um den aus unserer Sicht nicht gerechtfertigten Fusionsbeschluss rückgängig zu machen.
  3. Namhafte Persönlichkeiten – wie die Violinistin Anne-Sophie Mutter und der Dirigent Lior Shambadal – haben uns bislang in unserem Engagement bestärkt.
  4. Wir finden uns darüber hinaus bestätigt durch Untersuchungen von Bündnis 90/Die Grünen Berlin, die in ihrer Broschüre Schultour 2002 das Coppi-Gymnasium ausdrücklich für förderungswürdig halten.

Wir streiten nicht, um zu gewinnen, sondern weil wir davon überzeugt sind, dass das erfolgreiche und angenehme Miteinander am Coppi-Gymnasium erhalten werden muss. Dafür haben wir viele gute Argumente!

Jede Anmeldung ist ein weiteres Argument für den Erhalt des Coppi-Gymnasiums!

In diesem Zusammenhang möchten wir noch erwähnen, dass das Coppi-Gymnasium – anders als in der vom Bezirksamt herausgegebenen Schulbroschüre aufgeführt – keine Filiale des Kant-Gymnasiums ist!

Falls ihr/Sie Fragen habt/haben zum Anmeldeverfahren oder zur aktuellen Situation der Schule, schreibt/schreiben Sie an uns! Wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu antworten.