Mehr als ein Job!

Ein Loblied auf Lothar Bösel

Als wir am späten Abend des 4. Juni 2009 nach unserem Auftritt im FEZ beisammensaßen, um das tolle Gelingen des Frühlingskonzerts und die Verleihung der Ehrenurkunde des Lichtenberger Bezirksamts an unseren Musiklehrer Lothar Bösel zu feiern, bemerkte der Geehrte, er wisse gar nicht, warum gerade er ausgezeichnet worden sei. Schließlich habe er doch nur „seinen Job gemacht“.

Nein, lieber Lothar, Du hast in den letzten mehr als zehn Jahren am Coppi-Gymnasium nicht nur Deinen Job GEMACHT, Du hast Deinen Job GELEBT. Wie signierst Du immer Deine Mails? Mit VIVA LA MUSICA – Es lebe die Musik. In der Tat: Musik und das Leben gehören für Dich untrennbar zusammen.

Du hast die Liebe zur und die Begeisterung für die Musik nicht nur auf Deine Schüler übertragen, die alljährlich ein beispielhaftes Zeugnis ihrer Musikalität bei den verschiedenen Konzerten unseres Gymnasiums und anderen großen musikalischen berlin- und bundesweiten Aktivitäten und Ausscheiden ablegen. Mit dem Virus der Liebe zur Musik hast Du auch Deine Lehrer-Kollegen angesteckt, die seit einigen Jahren mit Dir gemeinsam im Lehrer-Chor mit Auftritten zu den Konzerten zu Weihnachten, im Frühjahr und auch bei den Abi-Musicals für Highlights sorgen.

Auch wir Eltern wurden von Deiner Musikbegeisterung infiziert und verstärken seit mehr als zwei Jahren den Lehrer-Chor mit einer sehr starken Eltern-Fraktion. Selbst mich hat es erwischt: Nach mehr als 25 Jahren – und das ist in gewisser Weise auch Dein Verdienst – greife ich wieder zur zwischenzeitlich stark verstaubten Gitarre, nehme Instrumentalunterricht an der Musikschule, übe fleißig und habe – last but not least – eine Eltern-Band mit den Namen „©oppi-play“ mitbegründet. Uns „©oppi-playern“ hast Du immer Mut, Kraft und Unterstützung gegeben, mit uns gemeinsam die Veranstaltungsreihe „Karlshorster Musikklub“ auf die Beine gestellt und natürlich – das wollen wir nicht vergessen – uns bei unseren Auftritten auch aktiv durch Deinen Griff zur Gitarre und zum Mikrofon begleitet.

Hättest Du, lieber Lothar, nur Deinen Job gemacht, würde es all das nicht geben.
Ohne Dich wäre das Coppi-Gymnasium wahrscheinlich eines der vielen „normalen“ Gymnasien. Ohne Deine ansteckende Musikleidenschaft wäre unser Leben wahrscheinlich deutlich ärmer.

Danke, lieber Lothar, dass ich Dich kennengelernt habe und wir inzwischen über die Musik Freunde geworden sind.

Stefan Peter
Vorsitzender der Gesamtelternvertretung des Coppi-Gymnasiums
und Bassist in der Eltern-Band „©oppi-play“

Berlin, den 11. Juni 2009

Siehe auch:
Hr. Bösel mit Ehrenurkunde ausgezeichnet

Foto: Herr Zirzow